Import / Export

Import:

Vorlegung der notwendigen Dokumente für die Abfertigung bei der Zollstelle; zum zollrechtlich freien Verkehr mit Verbrauch, der üblichsten Formvorschrift nach, die entsprechenden Zolltarife und die Mehrwertsteuer bezahlend.

Durch den zollrechtlich freien Verkehr unmittelbare Weiterleitung an einen anderen Mitgliedstaat im Zeitrahmen in einer Zeitfrist von 15 Tagen. Die Mehrwertsteuer wird am Zielort beglichen.

Export:

Vorlegung der notewendigen Dokumente für die Abfertigung bei der Zollstelle, die entsprechenden gesundheitlichen, pflanzengesundheitlichen und qualitativen Voraussetzungen befolgend.

Vorübergehende Einfuhr:

Eine Ware, die für eine Ausstellung oder einen Testlauf eingeführt wird, der allerdings kein Bestandteil hinzugefügt werden kann, nicht einmal eine Reparatur ist möglich. Sie soll im gleichen Zustand, wie sie schon importiert wurde, weitergeleitet werden. Die Zolltarife und die Mehrwertsteuer müssen gewährleistet werden.

Vorübergehende Ausfuhr:

Eine Ware, die für eine Ausstellung oder einen Testlauf eingeführt wird, genauso wie bei der vorübergehenden Einfuhr.

Aktive Veredelung:

Die Ware, die um die Manipulation oder die Aufnahme von anderen Elementen durchzuführen eingeführt wird, seien es Elemente der Gemeinschaft oder nicht. Meistens leitet man mit einer anderen statistischen Position weiter als die, die mit der man eingeführt hat. Zolltarife und Mehrwertsteuer werden gewährleistet. Die Reparatur wird als vereinfachte aktive Veredelung angesehen.

Passive Veredelung:

Die Ware wird exportiert, um eine Umwandlung in einem Drittland zu ertragen, welche nach der Beendung dieses Verfahrens, steuerfrei, auβer dem Mehrwert, eingeführt werden kann. Die Einfuhr wird zumeist mit einer anderen statistischen Position als die, die mit der man exportiert hat.

Wiedereinfuhr:

Der Wiedereintritt der exportierten Ware im Verfahren der vorübergehenden Einfuhr oder der passiven Veredelung. Steuerfrei wegen des Warenwertes. Falls es einen Mehrwert gibt, werden die entsprechenden Steuern beglichen.

Rückgabe:

Der Wiedereintritt der entgültigen exportierten Ware, normalerweise wegen der Ablehnung des Empfängers oder wegen eines Herstellungsfehlers. Steuerfrei.

Zolllager:

Unbefristete Verbindlichkeit der nicht gemeinschaftlichen Waren, es können nur normale Manipulationen durchgeführt werden, wie Verpackungswechsel, kleine Reparaturen, Sauberkeit…

Die Steuern werden beglichen, sobald das Regelungssystem verlassen wird.

Anderes Lager als Zolllager:

Wie das Zolllager, jedoch nur für Waren der Europäischen Gemeinschaft, die nationalen eingeschlossen. Die inländischen Steuern werden beglichen, sobald das Regelungssystem verlassen wird.

Endverwendung (vorher besondere Verwendung):

Einführung von Waren, die für einen bestimmen Verwendungszweck, zum Beispiel, Lieferung an Schiffe, Herstellung von Luftfahrzeugen oder andere die nach der Zolltarifverordnung zugelassen sind.

Franchising:

Steuerfreiheit wegen der Verlegung des Wohnsitzes, Erbschaft, Ehe, Studium, begleitendes Gepäck…

Este sitio web utiliza cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación del Usuario y realizar análisis estadísticos sobre su utilización. Si continúa navegando, consideramos que acepta su uso. Para cambiar la configuración o más información pulse en el botón "Más Información".